Chronik 1979 - Chronk Yachtclub Sorpesee e.V

YCS e.V.

Yachtclub Sorpesee e.V.

Regional Stützpunkt Segeln SVNRW

Direkt zum Seiteninhalt
In sechs Tagen überqueren drei Amerikaner Mitte August erstmals in einem Ballon den Atlantik.

Im Jahr 1979 gab es auch tragische Ereignisse auf den Weltmeeren. Ein brennendes Bohrloch im Golf von Mexiko konnte erst nach über vier Monaten gestopft werden. Fünf Millionen Liter Erdöl traten jeden Tag aus und verursachten eine der schlimmsten Umweltkatastrophen aller Zeiten. Fische, Meeresvögel und Kleintiere verendeten und die Auswirkungen waren noch lange Zeit spürbar.

Es gab eine wichtige politische Veränderung in Deutschland: Karl Carstens wurde zum fünften Bundespräsidenten gewählt. Es war ein historischer Moment für das Land.
Die Mitgliederversammlung vom 10. März 1979 war eine wichtige Entscheidung für den Yachtclub Sorpesee e.V. mit nur einer Gegenstimme wurde beschlossen, die Sprinta-Klasse in die Clubflotte aufzunehmen. Darüber hinaus wurde auch die Anschaffung eines neuen Krans beschlossen. Bei der Umsetzung dieses Vorhabens engagierten sich besonders die Mitglieder Hausherr, Rösen und Erdmann. Dies war ein bedeutender Schritt für den Verein und es zeigte sich, dass die Mitglieder engagiert und motiviert waren, um den Verein zu unterstützen.

Es gab eine großzügige Spende für den Yachtclub Sorpesee. Dr. Schwefer bat F. Tillmann von der Firma Tillmann Profile in Dörnholthausen um eine Spende für den oberen Teil des Kranes sowie den Ausleger. Diese Bitte wurde erfüllt und die Teile wurden dem Verein gespendet. Der untere Teil des Krans sowie der Slipwagen wurden von Rudolf Hausherr in der betriebseigenen Lehrwerkstatt hergestellt. Eine tolle Unterstützung für den Verein!.

Für die vielen Nebenarbeiten stehen wieder die Mitglieder zur Verfügung. Auch im Jahr 1979 konnte der Club auf eine starke Gemeinschaft bauen, wenn es darum ging, den Verein am Laufen zu halten. Von der Organisation von Veranstaltungen bis hin zur Instandhaltung des Clubhauses wurde alles von den Mitgliedern übernommen. Ohne ihre tatkräftige Unterstützung wäre das Vereinsleben nicht so erfolgreich gewesen. Wir sind stolz darauf, dass auch heute noch unsere Mitglieder so engagiert sind und den Verein zu dem machen, was er ist..

Mit 50 Mitgliedern und 14 Schiffen nahm der YCS an der 24-Stunden Regatta auf dem Chiemsee teil. Besonders herausragend war der Sieg von Dr. Vellmer und seinen Töchtern in der VA Klasse, wodurch sie endgültig den Wanderpreis der Firma Dehler gewannen. Der YCS konnte stolz auf das erreichte Ergebnis sein und zeigte erneut, dass er ein starker Verein im Segelsport ist..

Die Club Regatten des Yachtclub Sorpesee e.V. fanden unter großer Beteiligung statt. Die Segelwettbewerbe waren ein voller Erfolg und sorgten für viel Spaß und Spannung bei den Teilnehmern. Auch die Gastronomie des Vereins trug maßgeblich zum gelungenen Event bei und sorgte für das leibliche Wohl der Segler und Zuschauer. Ein unvergessliches Ereignis für alle Beteiligten!

Der Regattaball war ein großer Erfolg, jedoch endete er nicht ganz friedlich. Die Feierlichkeiten dauerten oft bis spät in die Nacht und die Musik war nicht immer leise. Dies führte regelmäßig zur Verärgerung eines Langscheider Anwohners, der schließlich die Polizei rief. Trotz dieses Zwischenfalls war es ein unvergesslicher Abend für alle Mitglieder.


Wo wir sind
Yachtclub Sorpesee e.V.
Am Sorpedamm  8
59846 Langscheid
Kontakt
029351037

©1998 -2023 Dierk Busse all rights reserved YCS e.V. created with WSX5 Pro 2023.
Datenschutz Impressum Vorstand Copyright Satzung Kontakt WEB Gäste
Zurück zum Seiteninhalt