Chronik 1968 - Chronk Yachtclub Sorpesee e.V

YCS e.V.

Yachtclub Sorpesee e.V.

Regional Stützpunkt Segeln SVNRW

Direkt zum Seiteninhalt
Das Raumschiff Apollo VII landet am 26. Dezember im Pazifik nach 19 Umrundungen des Mondes.

Im Jahr 1968 wurden die Menschen von drei schrecklichen Attentaten erschüttert: Martin Luther King, Robert Kennedy und Rudi Dutschke wurden alle Opfer von Gewaltverbrechen.

Der "Prager Frühling" von der sowjetischen Armee niedergeschlagen. Dies war ein trauriges Ereignis und hatte Auswirkungen auf viele Menschen weltweit. Doch es gab auch positive Entwicklungen: Der Atomwaffensperrvertrag wurde unterzeichnet, was ein wichtiger Schritt für den Frieden in der Welt war..

Es gab heftige Anschuldigungen gegen den damaligen Bundespräsidenten Heinrich Lübke. Grund dafür waren seine journalistischen Tätigkeiten während des Zweiten Weltkriegs. Viele Menschen waren empört und forderten Konsequenzen.
Am 27. Januar 1968 wurde bei der Mitgliederversammlung des Yachtclub Sorpesee e.V. erneut Dr. Vellmer, N. Iber, Heinz Meyer und Herbert Rösen gewählt. Fritz Dickehage übernahm den Posten des Schatzmeisters.

Das Clubgeschwader konnte sich über 49 Boote freuen, darunter 18 Piraten. Ein erfolgreiches Jahr für den Verein!

Im Jahr 1968 wurden die ersten großen Führerscheinlehrgänge mit Prüfung unter Leitung von J. Bökelmann und R. Schröder durchgeführt. Diese Lehrgänge waren ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte des Yachtclubs Sorpesee e.V. und haben vielen Mitgliedern dabei geholfen, ihre Fähigkeiten und Kenntnisse im Segeln zu verbessern. Die Kurse waren sehr beliebt und wurden von vielen Segelfans besucht, die ihre Leidenschaft für den Wassersport teilen wollten. Die erfolgreiche Durchführung dieser Lehrgänge hat den Ruf des Vereins in der Region gefestigt..
Wo wir sind
Yachtclub Sorpesee e.V.
Am Sorpedamm  8
59846 Langscheid
Kontakt
029351037

©1998 -2023 Dierk Busse all rights reserved YCS e.V. created with WSX5 Pro 2023.
Datenschutz Impressum Vorstand Copyright Satzung Kontakt WEB Gäste
Zurück zum Seiteninhalt